Meine Füße sind der Rollstuhl

Meine Füße sind der Rollstuhl

Was ist das,,behindert'?",fragt Anna."Das ist zum Beispiel, nicht gehen zu können", sagt Margit."Wir müssen nicht spazieren gehen, wir können spazieren fahren", erklärt Sigi und saust mit Margit die Straße hinunter. Die Leute schauen. Doch das macht Margit nichts aus.

Eine Geschichte über Behinderung, Anderssein und Toleranz

Über den Autor
Franz-Joseph Huainigg wurde 1966 geboren und ist seit dem Babyalter an beiden Beinen gelähmt. Er studierte Germanistik und Medienkommunikation und promovierte 1993 zum Dr. phil.2002 zog er in den Nationalrat ein, wurde Sprecher für Menschen mit Behinderung des ÖVP-Parlamentsklubs und vertritt als Selbstbetroffener die Interessen von Menschen mit Behinderung. Verena Ballhaus, geb. 1951, wuchs in München auf und studierte dort Malerei und Grafik. Sie arbeitete zunächst als Bühnenbildnerin und begann Mitte der 80er Jahre Kinderbücher zu illustrieren.

Impressum | Kontakt | Sitemap | Komm vorbei!! | Unsere Medien