Ein Lächeln vielleicht

Ein Lächeln vielleicht

Ein Lächeln vielleicht Gedichte und Geschichten von Björn Stommel und Doris Stommel-Hesseler
1981 wurde Björn Stommel als Drillingsfrühgeburt geboren. Seine Geschwister hatten nach einer Woche den Kampf ums Überleben verloren. Doch Björn lebt mit Energie, Optimismus, ungetrübter Lebensfreude und einer ansteckenden Fröhlichkeit.
1999 brachte Björn seine vorerst letzte, schwere Operation an der Wirbelsäule hinter sich. In den Wochen vor und nach der Operation begannen Björn und seine Mutter, Doris Stommel-Hesseler, ihre Gedanken in Gedichte und Geschichten zu verfassen.
2004 erscheint im Eigenverlag ein Buch mit den Gedichten und Geschichten von Björn Stommel und seiner Mutter mit dem Titel "Ein Lächeln vielleicht". Doch dieses Buch ist keineswegs eine Leidensgeschichte, es soll motivieren, ein Leben mit Behinderung als Herausforderung zu betrachten und niemals den Mut zu verlieren. Die beiden Autoren wünschen sich, dass gerade Menschen, die mit dem Thema Behinderung noch keine Erfahrung gemacht haben, dieses Buch lesen.
Möchten sie mit ihren Zeilen doch auch das Verständnis zwischen behinderten und nicht behinderten Menschen fördern. Neben den Inhalten zum Thema Behinderung beschäftigt sich das Buch mit weiteren Texten, die von ganz alltäglichen Dingen wie Gesundheit, Schönheit, Freude, Trauer, Pubertätsfreuden, u.a.m. handeln. Viele Farbfotos ermöglichen einen Einblick in Björns Arbeitsalltag in der Lebenshilfe-Werkstatt.

"Ein Lächeln vielleicht" von Björn Stommel und Doris Stommel-Hesseler
ist erschienen im Doris-Verlag, ISBN 3-00-013569-3.
Für 9,90 ? ist es im Buchhandel oder bei Doris Stommel-Hesseler, Mittelsaurenbach 3, 53809
Ruppichteroth, Tel./Fax 02295/903658 erhältlich.
Pro verkauftem Buch geht 1,00 ? als Spende an die Lebenshilfe.

Impressum | Kontakt | Sitemap | Komm vorbei!! | Unsere Medien